Start Museen @gfm

Feuerwehrmuseen

in Deutschland

Feuerwehrmuseum

Kaufbeuren

Informationen Kurzportrait  

Die Ausstellung ist als Streifzug durch die Entwicklung der Brandschutztechnik und der Organisationsformen der Feuerwehr bis heute konzipiert. Der Museumsbesucher kann sich hautnah in die Materie Feuerwehr hineinversetzen. Die Darstellung beginnt im Mittelalter, als das Feuerlöschwesen noch durch die örtlichen Handwerkszünfte organisiert wurde.

Den Schwerpunkt bildet jedoch die Brandschutzgeschichte ab der Mitte des 19. Jahrhunderts, als die ersten Freiwilligen Feuerwehren gegründet wurden.

Die Ausstellung umfasst Exponate örtlicher und regionaler Hersteller von Handdruckspritzen, Helmen und Ausrüstungsgegenständen, jedoch auch Exponate aus dem naheliegenden Österreich. Ein nachgebildeter Luftschutzkeller aus dem Zweiten Weltkrieg, der mit Originalbestandteilen und Tondokumenten aus jener Zeit ausgestattet wurde, lässt die Besucher die beklemmende Realität dieser schrecklichen Zeit spüren.

Die Feuerwehren unserer Region waren nach Luftangriffen öfter im Rahmen der überörtlichen Löschhilfe dort eingesetzt.

Unsere Fahrzeugsammlung umfasst derzeit sieben fahrbereite Fahrzeuge von 1942 bis hin zum Mercedes Kurzhauber der 1960er Jahre. Alle Fahrzeuge befinden sich im Originalzustand bzw. wurden in ihn zurückversetzt. Einige interessante Exponate warten noch auf ihre Restaurierung. Das 'Flaggschiff des Vereins ist ein polizeigrünes Großes Löschgruppenfahrzeug (GLG) auf Mercedes-Benz (Baujahr 1942). Dieses Fahrzeug wurde in mehr als 5.000 Arbeitsstunden originalgetreu restauriert.

1986 begannen einige begeisterte Feuerwehrmänner Exponate der Feuerwehr zu sammeln. Aus über 1000 zusammengetragenen Objekten entstand unser Feuerwehrmuseum. Es ist in der Spittelmühle, einem ehemaligen Mühlengebäude aus dem Industriezeitalter, am Rande der Altstadt nur 50 m von der Hauptfeuerwache entfernt untergebracht. Auf über 300 qm wird hier die Entwicklung des Brandschutzes im Allgäuer Raum präsentiert.

Aus Platzgründen sind unsere Fahrzeuge derzeit nicht ständig zu besichtigen. Bei Oldtimertreffen, Jubiläen und Feuerwehrfesten sind sie jedoch oft zu bewundern.

© AGFM 2011 ff.
Aus rechtlichen Gründen distanzieren wir uns ausdrücklich von allen auf den Seiten angegebenen externen Links.