Start Museen @gfm

Feuerwehrmuseen

in Deutschland

Feuerwehrmuseum

Heiligenhaus

Informationen Kurzportrait  

Alles begann, wie so oft, aus einer spontanen Idee: Die historischen Gegenstände des Feuerlöschwesens der Nachwelt zu erhalten und zu zeigen. Das war in Heiligenhaus im Jahr 1970 der Fall, als durch eine private Sammlung der Grundstock für das heutige Feuerwehrmuseum gelegt wurde. Das Feuerwehrmuseum Heiligenhaus wurde 1972 mit nur einem Ausstellungraum gegründet. Seit diesem Zeitpunkt befindet sich das Feuerwehrmuseum Heiligenhaus in der Abtskücher Straße 24 und wurde über die Jahre erweitert.

Nach umfangreichen Umbauarbeiten wurde das Museum im Herbst 2012 wieder eröffnet und bietet den Besuchern nun in jedem Ausstellungsraum einen anderen Themenschwerpunkt aus über 100 Jahren Feuerwehrgeschichte.

Neben den Ausstellungsflächen (400 m2) wurden ein Konferenzraum und eine Dachterrasse mit einem herrlichen Blick über die Heiligenhauser Abtsküche hergerichtet. Direkt an das Feuerwehrmuseum ist ein Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Heiligenhaus gebaut worden. Außerdem befindet sich im selben Gebäude eine naturkundliche Sammlung.

Ein ca. 200 m langer Museumspfad verbindet die Ausstellungsräume mit der Feuerwehrmuseumsscheune. In dieser 800 m2 großen und denkmalgeschützten Scheune sind zahlreiche alte Feuerwehrfahrzeuge ausgestellt. Die Mehrzahl dieser Feuerwehrfahrzeuge ist älter als 50 Jahre und zeigt die Entwicklung der Fahrzeugtechnik im regionalen Bezug. Alle Fahrzeuge stammen aus dem Kreis Mettmann, angrenzenden Städten oder wurden dort gebaut.

© AGFM 2013 ff.
Aus rechtlichen Gründen distanzieren wir uns ausdrücklich von allen auf den Seiten angegebenen externen Links.